Steffi`s Hobbys

Donnerstag, 26. Juli 2012

Drachenblut und

Zwischenstandsbericht der Gurkengläser
Venezia nennt sich die Sockenanleitung von Regina Satta.
Anlässlich des neuen "Pinken" Sockenbüchleins von Regina Satta wurde in der Ravelry Satta Gruppe dieser KAL gestrickt. Ich liebe die Anleitungen von Regina und habe natürlich mitgestrickt.
Wie ihr sehen könnt stelle ich die Gurkengläser ab und zu einmal auf den Kopf, keine Ahnung ob das etwas bringt, aber mir tut es gut :-)))

In dem rechten Glas befindet sich mittlerweile eine etwas dustere undefinierbare Flüssigkeit, links tut sich nicht wirklich was, also weiter beobachten.
Da wir aber im Moment Sonnenschein pur haben, macht es total Spaß sich die Gläser anzuschauen, frau liegt halt auf der Lauer :-))





Freitag, 20. Juli 2012

Glas Nr. II

...steht jetzt auch schon, seit einigen Tagen, in der nicht vorhandenen Sonne.
Gefüllt habe ich mit ganz vielen grünen Holunderbeeren, vielen gelben und orangen Blüten, Sanddorn Tee und Aloe Vera von der Küchenfensterbank, einige wenige rosafarbene Blüten sind auch noch dazwischen geraten.
 Aufgefüllt wurde das Glas mit Regenwasser, das gibt es ja zur Zeit in rauen Mengen!

Wenn man bei den Gläsern genau hinschaut, sieht man auch deutlich das die Färbung bei Glas I ins blaugraue geht und bei Glas II eher ins grünliche.

Manchmal schleppe ich die Gläser ums Haus herum, immer den fast nicht vorhandenen Sonnenstrahlen hinterher.




Sonntag, 15. Juli 2012

Von Gurkengläsern und Viren

möchte ich euch erzählen!
In der Regina Satta Gruppe bei Ravelry werden seit einiger Zeit,
 "Socken im Gurkenglas" gezüchtet.
Zunächst habe ich, als ich das gelesen habe, erst einmal dumm geschaut:
"Socken züchten im Gurkenglas, was soll das denn sein?!?"
Tja, als ich immer mal wieder in der Gruppe vorbei schaute, hat mich dann der Virus voll erwischt.
Zunächst habe ich im Freundes- und Bekanntenkreis herum gefragt, ob jemand große leere Einmach- oder Gurkengläser hat, ich habe dann sogar Gläser vor der Haustür gefunden. Es waren auf einmal so viele, daß ich die schöneren Gläser davon als Aufbewahrung von Perlen usw. nutze, aber
es  r e i c h t  jetzt!
Dann mußte ich noch warten bis meine Sockenwolle zum färben da war, ich habe bei SuperGarne bestellt.
Jetzt zur Rezeptur:
Leeres Glas,
1 Eßl. Alaunpulver aus der Apotheke hinein geben
Befüllen, mit Wolle, Blüten, Tee, was einem so einfällt
 Wasser drauf (alles muss bedeckt sein) nochmal 1/2 Eßl Alaun dazu geben
ein paar Tröpfchen Essigessenz
Jetzt kommt das in meinen Augen problematischste
3 Wochen und länger, in die Sonne stellen
das Ganze nennt sich dann Solarfärbung
Als ich gestern mein erstes Glas befüllte, fing es natürlich promt an zu regnen, ergo habe ich erst einmal nur dieses eine Glas befüllt. Wir haben zum Glück so einen silbernen Tisch, vielleicht erwischt das Glas darauf doch die nötige Sonnenbestrahlung!
Aber schaut mal, es tut sich schon was :-))
Ihr glaubt gar nicht wie oft ich mir das Glas schon angeschaut habe :-)))



Ach ja, so andere blöde Viren haben mich auch voll im Griff, Kopfweh, Husten, Hals- und Ohrweh usw., kein Wunder, bei dem Sommer der kein Sommer ist!



Mittwoch, 4. Juli 2012

Strickstreß

Zur Zeit habe ich ganz viele große Projekte vor.
Ihr könnt ja schon mal raten was da so draus wird :-))
Isager Tvinni Wolle

 Ganz was ausgefallenes, Ito Gima 8,5 Garn

"Das Pinke," so nennt sich das neue Sockenbüchlein von Regina Satta. Erhältlich ist es bei Regina im Shop, oder bei Tausendschön Wolle.
Am 7.7. starten in der Ravelry Gruppe von Regina Satta ein KAL, vorher muss noch abgestimmt werden welches Muster aus dem Pinken Heft, im Kal gestrickt werden soll.
Bei Tausendschön mußte ich mir dann gerade das Sockenwolle Monatsunikat vom Juni mitbestellen, es nennt sich Erdbeer-Mango Sorbet.
Außerdem habe ich ein paar Socken aus dem Wollwunderwelt KAL, Familienbande von Heike Biesdorf, fertig. Meine nennen sich Laguna Negra und sind mit dem Wollwunderwelt Sockengarn "Schwarze Lagune" gestrickt worden.

Die Socken sind absolut Männertauglich.


Das Wetter:
Ich flüstere euch das mal zu, damit es Petrus nicht mitbekommt, ist seit 2 Tagen absolut ok. Vorher war es ganz furchtbar schwül, wie in der Sauna, aber jetzt ♥♥♥